Weihnachtsmärktchen macht neugierig

In liebevoll geschmückten Buden boten die Grundschüler der Meckenbeurer Albrecht-Dürer-Schule auf ihrem „Weihnachtsmärktchen“ Basteleien zum Kauf. (Foto: Karl Gälle)

11. Dezember 2019

gä und Karl Gälle

Mit der Einladung zum „Weihnachtsmär(kt)chen“ hatte die Albrecht-Dürer-Grundschule Meckenbeuren ihre vorweihnachtliche Schülerveranstaltung originell wie liebevoll beworben und zahlreiche Eltern, Großeltern und Gäste neugierig gemacht.

Den Bereich „Weihnachtsmärchen“ hatten die Dritt- und Viertklässler mit dem Theaterstück „Die kleinen Leute von Swabedoo“ unter der Regie der beiden Lehrerinnen Margret Baumann und Nicole Heidrich eindrucksvoll über die Bühne gebracht. Weihnachtliche Kernbotschaft war dabei, freundlich und nett miteinander umzugehen, damit Zusammenleben und Gemeinschaft gelingen kann.

Rektorin Sibylle Handschuh dankte den Akteuren für eine „tolle Aufführung“ und lud die Kinder wie Gäste zum Weihnachtsmärktchen auf dem Schulhof ein. Dort hatten die Schüler weihnachtlich geschmückte Buden aufgebaut und allerlei Basteleien zum Kauf angeboten. Themen waren dabei unter anderem „Lichterzauber und Zauberlicht“, „Engel, Schneemann und Co“, „Schönes aus Papier“ und – besonders passend zum bevorstehenden Weihnachtsfest – „Allerlei zum Schmücken und Schenken“.

Weihnachtsgeschichten zu hören gab es im Lesewagen, während die Elternvertreter die Kinder und Gäste mit Punsch und frisch gebackenen Waffeln versorgten. Weniger gut gemeint mit den Meckenbeurer Grundschülern hatte es das Wetter, setzte doch pünktlich zu Beginn des „Weihnachtsmärktchens“ Regen ein. Dennoch ließen es sich St. Nikolaus und Knecht Ruprecht nicht nehmen, die Kinder mit ihrem Besuch zu überraschen und sie mit Süßem für ihr Engagement zu belohnen.

Quelle: Schwäbische Zeitung vom 11.12.2019, Text & Foto: K.Gälle