Tosender Applaus für kleine Schauspieler

Kindermusical „Kunterbunt“ macht im Kulturschuppen viel Freude – Tradition an der Albrecht-Dürer-Grundschule

Meckenbeuren gä „Eine erlebnisreiche Probenwoche liegt hinter uns. Es hat sich gelohnt, ihr ward klasse!“, so Musiklehrerin M. B. nach der Aufführung des Kindermusicals „Kunterbunt“ im Kultur am Gleis 1 zu ihren Schülern. Seit nahezu 20 Jahren führen die Kinder der Meckenbeurer Albrecht-Dürer-Grundschule stets zum Schuljahresende ein Musical auf. Das Musikorchester stellten am Donnerstag die Viertklässler, während die Drittklässler mit ihren schauspielerischen Fähigkeiten glänzten.

Farbenfrohe Kulissen hatte die Vorbereitungsklasse der Schule unter Anleitung von K. O. hergestellt. In dem eigens für Grundschulen geschaffenen Musical geht es um die Farben des Regenbogens. Nachdem jede Farbe für sich die Beste sein wollte, rief der König des „Kunterbunt Märchenlandes“ einen roten, blauen und gelben Tag aus. Ein Chaos entstand, und der Regenbogen versteinerte sich und war grau, bis der König ihn mit einem Farbregen wieder zum Leben erweckte. Das Märchenland wurde so wieder kunterbunt und lebenswert. Bei beiden Aufführungen im voll besetzten Kulturschuppen durften nicht nur die kleinen Schauspieler tosenden Applaus genießen, sondern auch die Lehrerinnen M. B., N. H., J. J. und Referendarin M. Q.. Als Zugabe setzten die Schüler noch eins drauf, die neue Schulhymne nach der Melodie von Rolf Zuckowski hatte Premiere: „Wir sind die Kinder der Albrecht-Dürer-Grundschule, hier fühlen wir uns daheim. Lernen und lachen, das Leben ist wundervoll – all das ist Grund sich zu freuen.“

Quelle: Gälle, Karl; Schwäbische Zeitung  Ausgabe vom 18.07.2016