Tatsache: Die Menschen sind nicht immer gleich

Kein Unbekannter ist der Kinderbuchautor, der am Montagmorgen in die Bücherei gekommen ist. Die Zweitklässler der Albrecht-Dürer-Schüler haben Matthias Sodtke mit Wünschen bombardiert, denn er hatte versprochen eines seiner Bücher vorzulesen und dazu zu zeichnen.
Sieger war das kleine Büchlein „Bist du krank, Rolli-Tom?“. Doch ehe er beginnen konnte, überfielen ihn die Kinder geradezu mit Fragen und mit dem, was sie schon alles aus seinen Büchern wussten. Und nun hatte der Schreiber dieser beliebten Kinderbücher auch noch ein Gesicht bekommen.

„Die Menschen sind nicht immer gleich“, lautet die Botschaft darin, und Lösungen für all die zwischenmenschlichen Beziehungen hat Sodtke gleich obendrauf geliefert. Denn wer streitet nicht schon mal mit seinem Freund, der einfach anders funktioniert oder denkt, als man selbst. So war es auch beim Hasen Nulli und seinem Freund dem Frosch Priesemut.

„Streiten ist wichtig“, erklärte der Autor den Kindern, „aber richtig und nicht böse“. Quicklebendig ging es zu in der Bücherei und die Kinder stellten im Fragen über Fragen und fanden kaum ein Ende, bis Frau H. dann die Zeichenblätter verteilte, auf denen die Kinder dem Autor, der auch der Zeichner seiner Bücher ist, nacheiferten. Manch kleines Kunststück ist entstanden, das Matthias Sodtke gerne ergänzte. (wie)
(Erschienen am 18.10.2011 auf schwaebische.de)