Schullandheim 2015 in Oggelshausen – Spannende und lustige Erlebnisse der Klassen 3a und 3b

Am Montag, den 08.06.2015 trafen wir Kinder uns mit den Eltern und unseren Lehrerinnen Frau H. und Frau B. um 9.00 Uhr am Parkplatz in der Georgstraße. Kurz danach sind wir losgefahren. Ungefähr um 10.00 Uhr kamen wir endlich in Oggelshausen an. Nun hieß es, das Schullandheim kennen zu lernen, die Zimmer in Beschlag zu nehmen und die Betten zu beziehen.

Gegen 12.00 Uhr fuhren wir mit dem Bus nach Bad Buchau. Dort hatten wir eine Führung durch den Wackelwald gebucht. Es war spannend, zu sehen, wie wir gemeinsam die Bäume zum Wackeln bringen konnten.

Den Heimweg ins Schullandheim legen wir zu Fuß zurück, was nicht allen Kindern gleich gut gefallen hat. Einige Mädchen haben sich aber so gut unterhalten, dass ihnen die vier Kilometer sehr kurz vorkamen… Nach einer kleinen Stärkung haben wir eine warme Dusche genommen (es war echt kalt an diesem Tag) und dann draußen und drinnen gespielt.

Zum Abendessen gab es Spaghetti mit Tomaten- oder Hackfleischsoße- hmmm lecker….Natürlich halfen wir Kinder in der Küche und beim Tischdecken fleißig mit.

Nach einer letzten Spielerunde hieß es um 21.00 Uhr Bettzeit. Es wurde noch eine ganze Weile geflüstert, bis wir alle eingeschlafen sind. Nach einer noch sehr kurzen Nacht gab es um 8.00 Uhr Frühstück. Die Zimmer wurden geräumt und alles wieder eingepackt.

Nun ging es ins Federseemuseum zum  Steinzeittag. Dort stellten wir Schmuck oder Lederbeutel her, kochten eine Steinzeitsuppe, gingen auf die Jagd und lernten ganz viel über die Steinzeit in den nachgebauten Häusern und im Museum. Sogar das Lagerfeuer haben wir Kinder selbst entfacht. Der Tag war wirklich super!

Um 15.30 Uhr holten uns einige Eltern am Museum ab  und gegen 16.30 Uhr waren alle müde, aber glücklich und zufrieden wieder zu Hause in Meckenbeuren.

Vielen Dank an Frau O. für die Begleitung und an alle Eltern, die uns mit einem Fahr- oder Kochdienst unterstützt haben!

 

Geschrieben von Kindern der Klasse 3a