Schüler erleben das Ökosystem Schussen

22 Schüler der Albrecht-Dürer-Grundschule in Meckenbeuren hatten Anfang der Woche mit ihrer Lehrerin Frau T. die Gelegenheit, sich das Heimatflüsschen Schussen näher anzusehen. Eingeladen hatte der Angelsportverein Meckenbeuren-Kehlen im Rahmen der Schulkalenderaktion des Landesfischereiverbandes.

Die Kinder erfuhren Wissenswertes über die überwiegend weniger sinnvollen Eingriffe des Menschen in den Lebensraum Wasser. Als Negativbeispiel wurden ihnen die Begradigungen und die Verbauungen mit Flussbausteinen gezeigt – heute wird vermehrt dazu übergegangen, diese Sünden zu beseitigen und naturnahe Überschwemmungsflächen zu schaffen. Herr V. vom Angelsportverein erklärte den aufmerksamen Zuhörern auch die Schäden, die durch den übermäßigen Kanutourismus an der Schussen entstehen.

Der Gewässerwart Herr G. führte anhand einer Gewässeruntersuchung vor, welch vielfältiges Leben im Wasser steckt. Die Kinder lernten, wie Klein- und Kleinstlebewesen etwas über die Wasserqualität aussagen, und was alle tun können, um den Lebensraum Gewässer zu erhalten und wieder zu verbessern. (miv)