Projekt zum Thema Nachhaltige Ernährung

Vom 26. – 30. März fand in der Klasse 3a ein Projekt zum Thema nachhaltige Ernährung statt. Durchgeführt wurde dieses Projekt von einer Lehrenden aus dem Fachbereich Biologie und zwei Studentinnen der Pädagogischen Hochschule Weingarten. Da zu diesem Themengebiet noch kein Lehrmaterial vorhanden ist, das sich tiefergehend mit der Thematik nachhaltige Ernährung beschäftigt, wurde das Lehrmaterial neu entwickelt und gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern ausprobiert. Zunächst wurden die Regeln nachhaltiger Ernährung erarbeitet.

Ausgehend von den Ernährungsregeln wurden dann die Auswirkungen unseres Ernährungsverhaltens auf die vier Themenbereiche Tiere, Umwelt, Gesundheit und Gerechtigkeit (Menschen in anderen Ländern) genauer betrachtet. Als besondere Lernhilfen dienten Methoden des wechselseitigen Lehrens und Lernens (WELL) wie z. B. Gruppenpuzzle und Modelle, um bestimmte Sachverhalte für die Kinder anschaulich und vorstellbar zu machen.

Desweiteren waren die Schüler während der Stationenarbeit häufig gefordert, selbst Vermutungen aufzustellen, die dann überprüft werden konnten und gemeinsam zusammengefasst wurden. Alles, was die Schülerinnen und Schüler erarbeitet haben, wurde an einem großen Wandposter (Advance Organizer) zusammengefasst und festgehalten.

Zum Abschluss gab es dann für alle ein großes Buffet, das die erarbeiteten Ernährungsregeln (von Koerber, Männle, Leitzmann 2004):

•    Pflanzliche Lebensmittel bevorzugen
•    Ökologisch erzeugte Lebensmittel bevorzugen
•    Regionale und saisonale Lebensmittel bevorzugen
•    Gering verarbeitete Lebensmittel bevorzugen
•    Verpackung vermeiden
•    Fair gehandelte Produkte kaufen

berücksichtigte.