Mir laufet in d` Schul

Vom 21. bis zum 25. März 2011 ging es in der Albrecht-Dürer-Schule rund um Bewegung und die „sicheren“ Schulwege der Kinder.

Es wurde darauf hingewiesen, wie gefährlich und unübersichtlich manchmal das Ein- und Aussteigen der Schüler und das Überqueren der Fahrbahn in der Schulstraße ist. Im Unterricht setzten sich die Kinder mit den Gründen auseinander, weshalb es besser ist, in die Schule zu Fuß zu gehen anstatt gefahren zu werden.

Im Rahmen dieser Aktion machten die ersten Klassen eine kleine Wanderung in Meckenbeuren. Der Weg führte durch die verschiedenen Wohngebiete. Beim Ablaufen des Schulweges durfte natürlich nicht fehlen, eine kleine Pause im Rebleweiher auf dem Spielplatz einzulegen. Dabei hatten die Klassen 1a, 1b und die Außenklasse Gelegenheit sich noch näher kennen zu lernen.

Diese Wanderung sollte dazu dienen, den Gedanken der ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit den Kindern näher zu bringen.

 

Über diese Vormittagsaktion erzählen zwei Schüler aus der 1b begeistert:

„Ich fand den Ausflug sehr gut. Wir haben bei einem schönen Spielplatz Halt gemacht. Wir waren in den Straßen, in denen ein paar Kinder aus unserer Klasse wohnen. Dann sind wir wieder in die Schule zurückgelaufen.“

„Also mir hat es gefallen, weil wir auf dem Spielplatz und beim Wege anschauen waren.“

(Ro, Bi, Hö)