Low-T-Ball-Tennis: 135 Schüler, 220 Matches, acht Sieger

Tennisclub Meckenbeuren-Kehlen richtet den GenoBank-Grundschulen-Cup aus

Meckenbeuren / sz Das erste von insgesamt vier Vorturnieren des GenoBank-Grundschulen-Cup 2014 im Low-T-Ball-Tennis hat in der Albrecht-Dürer-Grundschule Meckenbeuren stattgefunden. Insgesamt 135 Grundschüler ermittelten in 220 Matches auf sieben Spielfeldern die Sieger in ihren jeweiligen Klassenstufen.

Low-T-Ball ist laut Ausrichter die einfachste Form des Tennis, bei dem die eigentlich anspruchsvolle Tennistechnik auf einfache und unkomplizierte Inhalte reduziert wird. Dabei wird der Ball nicht über ein Netz gespielt, sondern unter einem Brett hindurch geschlagen. Auch wenn die Kinder noch keine Erfahrung im Tennis mitbringen, sind so Ballwechsel von Beginn an möglich. Die Begeisterung über diese Form der Schulkooperation, die der Tennisclub Meckenbeuren-Kehlen seit drei Jahren mit sämtlichen vier Grundschulen der Gemeinde eingegangen ist, sei den Schülern deutlich anzumerken gewesen.

Manch einer der Nachwuchs-Cracks konnte dabei sein Talent für das Spiel mit der gelben Filzkugel unter Beweis stellen. Doch auch für die Turnierleitung war die Veranstaltung – angesichts der Anzahl an Schülern und der begrenzten Zeit – eine große Herausforderung. Letztendlich haben alle Beteiligten ihre Aufgaben bestens bewältigt, die besten Jungen und Mädchen durften sich zum Abschluss über Medaillen und Urkunden freuen.

Für die 16 Finalteilnehmer geht es am Donnerstag, 8. Mai, beim Finalturnier des GenoBank-Grundschulen-Cup weiter. Dann werden die Besten der vier Meckenbeurer Grundschulen die Gemeindesieger im Low-T-Ball-Tennis ermitteln. Zuvor finden noch die Grundschulturniere in Brochenzell (Freitag, 21. März, Liebenau (Donnerstag, 3. April) und Kehlen (Mittwoch, 9. April) statt.

Der Tennisclub Meckenbeuren-Kehlen möchte mit dem Wettkampf dazu beitragen, den Schulsport in den Grundschulen zu ergänzen. Gleichzeitig wird aufgezeigt, dass Tennis mit Kindern keineswegs nur auf genormten Tennisplätzen stattfinden muss und trotzdem riesigen Spaß machen kann. Mit der Genossenschaftsbank Meckenbeuren eG wurde ein Partner gefunden, der diese Gedanken mitträgt und die Veranstaltung mit entsprechenden Mitteln unterstützt.

(Erschienen: 18.03.2014 18:00)