Leitbild

Leitgedanken

Alle am Schulleben der Albrecht-Dürer-Schule Beteiligten sind bemüht um einen freundlichen und verständnisvollen Umgang miteinander. So wollen wir die Grundlage schaffen, um unsere Schule zu einem Ort der Begegnung und des Lernens zu machen.
Wir sind neuen pädagogischen Entwicklungen gegenüber aufgeschlossen und orientieren uns am Wohl der uns anvertrauten Kinder.

Lernen für heute und morgen

Gerade auch vor dem Hintergrund einer  frühzeitigen Orientierung auf  die  weiterführenden  Schulen sind  wir bestrebt, den  Kindern den Weg vom Kindergarten in die Schule zu ebnen, d.h. die Lernbereitschaft zu erhalten und zu stärken. Dazu sind Emotionalität, Geborgenheit und Vertrauen ebenso wichtige Voraussetzungen wie das Vermitteln von Regeln und Werthaltungen. Es kommt uns darauf an, den Blick für das einzelne Kind mit seinen Möglichkeiten und Schwächen zu schärfen und individuelle Lernangebote zu machen. Die Erziehung zu Selbständigkeit, zu Gemeinschaftsfähigkeit und zur Verantwortungsbereitschaft hilft den Kindern, sich zukünftigen Herausforderungen zu stellen und diese zu bewältigen.

Arbeits- und Sozialformen

Durch die Einbindung der Kinder und aller Partner in die Gestaltung des Schullebens und des Lernens werden vielfältige Begegnungsmöglichkeiten geschaffen, Eigenverantwortung und die Erkenntnis der eigenen Möglichkeiten werden gefördert. In der Vermittlung von Methodenkompetenz lernen die Kinder richtig und effektiv zu lernen. Handlungsorientierung, Ganzheitlichkeit und freie Arbeitsformen sind die Grundlagen eines kindgemäßen Grundschulunterrichts, die sich im täglichen Lernen ebenso zeigt wie im Umgang mit modernen Medien. In der musischen Förderung stärken wir emotionale und schöpferische Erlebnis- und Gestaltungsmöglichkeiten. In projektorientierten Arbeitsformen ermöglichen wir eigenes Entdecken und selbständiges Planen.

Lehrerinnen und Lehrer

Die  Lehrerinnen  und  Lehrer  der Albrecht-Dürer-Schule  verstehen sich als Team, das sich gemeinsamen Zielen verpflichtet fühlt. In Konferenzen und Arbeitsgruppen arbeiten wir kollegial und zielorientiert. Wir pflegen den Kontakt miteinander, sind tolerant und bemühen uns, den anderen zu verstehen. Unsere Wünsche, Vorstellungen und Bedürfnisse artikulieren wir klar und direkt. Bei Konflikten sind wir um eine konstruktive Lösung bemüht.

In der pädagogischen Arbeit orientieren wir uns an gemeinsam vereinbarten Grundlagen, wobei jeder ebenso Mitverantwortung für die Gestaltung des gesamten Schullebens wie für sein eigenes Handeln trägt. Wir erkennen die große Bedeutung der schulinternen und bedarfsorientierten Fortbildung, die wir aktiv mitgestalten wollen.

Unser Partner

Die vertrauensvolle Kooperation mit der Elternschaft, dem Förderverein Ausbildungspartner und der Gemeinde Meckenbeuren ist eine wichtige Voraussetzung unserer gemeinsamen Arbeit zum Wohle der Kinder. Wir unterstützen insbesondere die Elternschaft und stärken sie durch geeignete Angebote. Wir suchen das direkte Gespräch und informieren uns gegenseitig in allen wichtigen Fragen.