Klassenfahrt der Klassen 3a und 3b ins Kloster Roggenburg unter dem Motto „Winterzeit – Pulloverzeit“ vom 22.01. bis 24.01.2018

Nach unserer Ankunft im Kloster erklärten uns C. und K. vom Bildungszentrum für Familie, Umwelt und Kultur am Kloster Roggenburg, warum es Jahreszeiten gibt. Im Anschluss daran nahmen wir Zugvögel genauer unter die Lupe, wurden selbst zu winteraktiven Vögeln und transportierten in einer kleinen Staffel mit unterschiedlichen Schnäbeln unsere Nahrung. Viele kuschelige Felle halfen uns, zu verstehen, warum den Tieren im Winter nicht kalt ist.
Am Nachmittag begannen wir mit der Herstellung von Futterglocken für winteraktive Vögel und mischten im Labor Lippenbalsam aus Bienenwachs an.
Am zweiten Tag stellten wir zunächst die Futterglocken fertig. Nachmittags machten wir einen großen Spaziergang. Auf dem Weg spielten wir tolle Spiele, wie zum Beispiel das Fledermausspiel.
Nach zwei Nächten traten wir unsere Heimreise an, wir freuten uns sowohl über die tolle Klassenfahrt als auch auf Zuhause.

J. (3a) beschreibt unsere Fahrt so:

Eine Gruppe mit 30 Kindern und zwei Lehrerinnen gingen ins Kloster. Es war so schön, dass sie gleich übernachteten. Zwei Nächte lang. Sie machten eine Party. Das Essen war toll. Die Betten waren schön weich und das Zimmer war groß. In jedem Zimmer waren drei Kinder. Alle Kinder waren glücklich, als sie wieder zuhause ankamen.