Herbstzauber – Abschluss der Projekttage und Schulfest der Albrecht-Dürer-Schule

Unter dem Motto „Herbstzauber“ hat die Albrecht-Dürer-Schule am Freitag ihr Schulfest und den Abschluss ihrer Projekttage gefeiert. „Der Herbst hat uns in den Projekttagen so richtig verzaubert“, begrüßten die Schülerinnen und Schüler mit Liedern und Gedichten und gemeinsam mit Rektorin S. H. die vielen Gäste. Frau H. dankte allen Beteiligten, den Eltern, dem Lehrerkollegium, dem Elternbeirat und Förderverein sowie dem Kirchengemeinderat für die gute Zusammenarbeit und allen, die die Projekttage und das Schulfest so umfassend unterstützt haben. „Wir möchten heute auch unsere neue Tischtennisplatte einweihen“, kündigte Rektorin S. H. an und dankte dem Elternbeirat und Förderverein sowie allen Sponsoren. Nach Kaffee und Kuchen in der herbstlich geschmückten Turnhalle strömten die Kinder mit ihren Eltern, Großeltern, Geschwister und Verwandten aus in die verschiedenen Klassenzimmer, wo die Ergebnisse der Projekttage in Ausstellungen präsentiert wurden. Zehn Kinder waren mit Mützen gekennzeichnete „Info-Kinder“ und führten die Besucher durch die Ausstellungen und das Schulhaus und beantworteten fachkundig alle Fragen der Gäste. Neben den Projekt-Themen Feuer, Apfel, Obst und Gemüse gab es auch Herbstklänge zu hören und konnten die Besucher leckeres Stockbrot am Herbstfeuer selber rösten und es sich schmecken lassen. Köstlich schmeckte auch die Kürbissuppe, die von der Klasse 2a in der Turnhalle serviert wurde. Vom Förderverein wurde ein Info- und Getränkestand organisiert und von Frau S. und weiteren Eltern der Info- und Verkaufsstand von fair gehandelten Produkten des Weltladens Ravensburg. Einige Eltern und Landwirte der Gemeinde stellten Ponys zur Verfügung für das Ponyreiten und die Kutschfahrten im Schulhof. Auch ihnen galt der Dank der Rektorin, kommt doch der Erlös aus dem Ponyreiten der Pater-Berno-Stiftung in Temesvar Rumänien zu Gute. Gut besucht waren auch die zwei Aufführungen des herbstlichen Singspiels „Axel Ahorn und Toni Tanne“, das die Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen im Musiksaal der Musikschule gekonnt mit viel Talent aufführten.   (Fotos: C. Ehmann)