Einschulung in der Albrecht-Dürer-Schule

Kunterbunt wie die Farben des Regenbogens setzen sich die beiden ersten Klassen der Albrecht-Dürer-Schule zusammen, die am Donnerstag, den 15.09.2016, eingeschult wurden.

Der von den Neulingen und ihren Familien mit Spannung erwartete Tag begann um 900 Uhr mit einem Gottesdienst in Sankt Maria. Anhand einer Geschichte über den Körper erfuhren sie anschaulich, dass das Zusammenleben nur gelingt, wenn alle Beteiligten einer Gemeinschaft die anderen schätzen und keiner nur sich selbst für wichtig hält.

Von der Kirche führte der „Schulweg“ zunächst in den Kulturschuppen am Gleis, der von der Schule erstmalig für eine Einschulungsfeier genutzt wurde. Dort begrüßte Rektorin H. alle Anwesenden aufs Herzlichste. Engagiert und souverän als Schauspieler und Musiker zeigten sich die  Viertklässler und entführten mit ihrer gekonnten Darbietung alle ins Land der Farben.

Für die Erstklässler kam dann der spannende Moment: Sie verabschiedeten sich von ihren Eltern und machten sich mit ihren Klassenlehrerinnen auf den Weg zurück zur Schule. Dort erlebten sie endlich ihren ersten Unterricht. Nach einem aufregenden Vormittag wurden sie von ihren Eltern als „richtige“ Schulkinder abgeholt um ihren großen Tag festlich ausklingen zu lassen.