Einschulung 15.09.2011: In der Albrecht-Dürer-Schule begann der „Ernst des Lebens”

Neugierig lauschten die ABC-Schützen den feinen Orgelmelodien aus der Kindersinfonie von Leopold Mozart, die den Kirchenraum St.Maria füllten … hatte sich da nicht der Kuckuck versteckt und grüßte die Erstklässler mit seinen freundlichen Kuckucksrufen?
Nachdenklich wurden alle, als Pfarrerin K.-W. und Pfarrer S. anhand einer sehr einfühlsamen Geschichte die Frage stellten, ob mit der Einschulung nun auch wirklich der Ernst des Lebens beginne … bis dann alle Beteiligten erleichtert aufatmeten, als sich der kleine Erstklässler Ernst im Klassenzimmer neben Annette setzte und sie zuhause froh und glücklich erzählte, dass sie den Ernst ihres Lebens nun kennengelernt habe und er sehr, sehr nett wäre!
Genauso nett und fröhlich wurden die neuen Erstklässler von den Schulkindern und Lehrern im Schulhaus empfangen. Mit selbstgebastelten bunten Bändern und einem Willkommenslied standen sie Spalier, um die ABC-Schützen herzlichst zu begrüßen.
In der Turnhalle warteten die sieben kleinen Geißlein mit einem Minimusical und einem pfiffigen Begrüßungslied, bei dem Erstklässler mit ihren Eltern und allen Gästen rhythmisch miteinstimmen konnten.
Frau H. begrüßte nun sehr persönlich alle neuen Schulkinder mit Namen und fröhlich zogen sie, bepackt mit Schulranzen und Schultüten, mit ihren Lehrerinnen zur ersten Unterrichtsstunde in die jeweiligen Klassenzimmer.
Währenddessen ließen sich Eltern und Gäste vom Elternbeirat kulinarisch verwöhnen. Bei strahlendem Sonnenschein und blitzenden Fotoapparaten nahmen die Eltern am Ende der Stunde ihre Schulkinder wieder in Empfang und ließen sich vom „Ernst des Lebens“ erzählen ….
(M. S.-B.)