Die evangelischen Kinder der Klassen 3 und 4 beteiligen sich im Religionsunterricht am Malwettbewerb des Gustav-Adolf-Werkes (GAW)

Vom 14.-16. Juni 2013 findet im Kirchenbezirk Ravensburg das Gustav-Adolf-Fest statt. Das Gustav-Adolf-Werk ist ein Hilfswerk für evangelische Christen, die in der Minderheit leben. Es unterstützt Hilfsprojekte überall in der Welt.

Im Vorfeld des GAW-Festes konnten Schulklassen an einem Malwettbewerb teilnehmen. Zwei Länder standen als Themen zur Auswahl: Bolivien und Griechenland. Die evangelischen Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4 unserer Schule haben sich mit Griechenland beschäftigt. Sie erfuhren durch die Materialien des GAW viel über die Geschichte des Landes und die heutigen Probleme Griechenlands. Und sie lernten die Arbeit des GAW kennen, insbesondere Projekte, die das GAW in Griechenland unterstützt wie ein Flüchtlingsheim in Thessaloniki und ein Ferienheim für Kinder und Jugendliche in Sounio.  Nach jeder thematischen Einheit gestalteten die Kinder eine Collage mit Wasserfarben. Von jedem Motiv wurden vier Bilder ausgesucht und auf Kartons geklebt. Als alle Bilder fertig waren, wurden sie an ein Tau geknotet. Dieses Tau symbolisiert einen Zeitstrahl und soll daran erinnern, dass Schiffe für Griechenland eine große Bedeutung hatten und haben.

Sowohl den Kindern als auch ihrer Lehrerin, Pfarrerin Dr. K.-W., machte die Beteiligung am Wettbewerb viel Spaß und sie sind stolz auf die Ergebnisse der gemeinsamen Anstrengung.

Eine Jury unter der Leitung des Evangelischen Schuldekans F. E. entscheidet nun, welche Arbeiten prämiert werden. Die Preisverleihung findet am 15. Juni um 18 Uhr im Bonhoeffer-Gemeindehaus in Friedrichshafen statt. Dort ist auch die Ausstellung vom 9. Juni bis zum 7. Juli zu besichtigen. Sie ist täglich geöffnet, immer vormittags zwischen 9 und 12 Uhr, sowie auf Anfrage (Tel. 07541/72861).