Betreuung und Brandschutz bringen die Impulse

Roland Weiß

Meckenbeuren sz Gerne genutzt für Sanierungen werden die schulfreien Wochen im Sommer. Allerdings halten sich an den vier Grundschulen – von der Albrecht-Dürer-Schule abgesehen – die baulichen Veränderungen diesmal in Grenzen. Dafür gibt es vom Bildungszentrum in Buch eine hervorstechende Kunde: „Alles fertig“ kann Ortsbaumeister A. B. vermelden, was denn auch im Oktober in ein Festwochenende mündet. Im Einzelnen:

Albrecht-Dürer-Schule: In zwei Klassen kommen 36 Erstklässler hinzu, was im Schnitt der Vorjahre liegt.

Schwer beschäftigt waren die Handwerker, wurden doch zwei aneinandergrenzende Betreuungsräume im Obergeschoss erstellt. Dafür waren eine Wand zu durchbrechen und ein Kamin über zwei Etagen auszubauen. Und: Der PC-Raum musste geopfert werden, sodass keine PC-AG mehr angeboten werden kann.

Nötig machen den Ausbau die steigenden Betreuungszahlen: 60 bis 70 Kinder waren beim Mittagstisch am Montag im Gemeindezentrum keine Seltenheit. An den drei anderen Tagen wird weiterhin Essen im Schulgebäude angeboten.