„Kniggewoche“ an der Albrecht-Dürer-Schule

Vom 13.03. bis zum 21.03.2017 fand an der Albrecht-Dürer-Schule die „Kniggewoche“ statt. Was sich dahinter verbirgt, zeigte der große Leuchtturm im Eingangsbereich. Die Begriffe, die darauf standen – Höflichkeit, Stille und Ordung –, sollten wegweisende Leitideen für diese Woche sein. Wie schon Freiherr von Knigge 1788 darüber nachgedacht hatte, wie das Zusammenleben der Menschen durch gutes Benehmen besser gelingen kann, so machten sich auch alle Schüler im Sachunterricht Gedanken, was notwendig ist, damit alle in der Schule sich wohlfühlen und dadurch gut lernen können.

In Unterrichtsgesprächen, Geschichten, Rollenspielen, Stilleübungen und Liedern erarbeiteten sie, wie sie die Leitbegriffe des Leuchtturms  im Alltag umsetzen können, so dass ein respektvoller Umgang mit allen, die zur Schulgemeinschaft gehören, möglich wird.

Den Abschluss der Woche bildete eine Schülervollversammlung. Dabei wurden die erarbeiteten Ideen und Vorschläge an der Pinnwand präsentiert. Die Klassen, die in der großen Pause beim Spielgeräteverleih, als Grenzwächter oder als Aufräumdienst zu einem gelingenden Miteinander beitragen, erhielten von Schulleiterin H. zum Dank eine Urkunde. Als Höhepunkt ertönte der Knigge-Rap mit dem Refrain „Respekt als Zauberwort ist alles, was du brauchst“ aus 150 Schüler- und Lehrerkehlen.